Buchen Sie hier Ihre Ätna Tour. Wir zeigen Ihnen alle Möglichkeiten und helfen Ihnen bei der Planung Ihres Vulkan-Abenteuers.

Am Ätna gibt es viel zu sehen. Um alles zu entdecken, bucht man am besten ein Hotel oder Ferienhaus in der Nähe.

Ätna Touren mit dem Bus

Tourismus- Angebote rund um den Ätna: Abenteuerparks, Museum, Berghütte, Seilbahn, Observatorium, Botanischer Garten und mehr.

Der Ätna ist ein aktiver Vulkan. Informationen über Ausbrüche, Eruptionen und andere Aktivitäten.

Orte am Vulkan Ätna

Acireale

Acirelae lockt mit seinem großen Thermalbad, den familienfreundlichen Vulkanstränden und der schönen Innenstadt mit barocken Häusern aus dem 16.-18. Jahrhundert.

Linguaglossa

Das ruhige Städtchen Linguaglossa liegt am Nord-Ost-Hang des Ätna herrlich im Grünen. Es bietet sich als Ausgangspunkt für Touren zum Vulkan und zur Alcantara-Schlucht an.

Belpasso

Belpasso liegt inmitten grüner Hügel, umgeben von Oliven- und Zitronenhainen sowie idyllischen Weingärten. Hier bieten sich Bergtouren ebenso an wie Fahrten zum Strand.

Nicolosi

Von Nicolosi am Südhang des Etna ist es nicht weit zur Schutzhütte Rifugio Sapienza am Silverstri Krater. Von hier starten viele Wanderungen sowie Rad- und Mountainbike-Touren.

Catania

Ab Catania starten viele Touren auf den Ätna. Die Hafenstadt hat aber auch herrliche Strände, den Freizeitpark „Etnaland″ und beeindruckende barocke Architektur zu bieten.

Taormina

Das antike Taormina gehört zu den beliebtesten Reisezielen Siziliens. Attraktionen wie das alte griechisch-römische Theater und die Isola Bella vor der Küste sind weltbekannt.

Ätna Steckbrief

Der größte Berg Siziliens

Der Ätna ist der größte Vulkans Europas und liegt an der Ostküste der italienischen Insel Sizilien. Einheimische nennen ihren feuerspeienden Berg gern Mongibello. Ansonsten bevorzugt man in Italien und vielen anderen Ländern die Schreibweise „Etna“. Zahlreiche Mythen ranken sich um den gewaltigen Vulkan. Dass er nicht nur für die Menschen in seiner Nähe etwas Besonderes ist, zeigt die Aufnahme des Ätna in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes im Jahr 2013. Um das Faszinosum selbst zu erleben, machen viele Touristen in Catania, Nicoloso oder Taormina Station.

Der Ätna hat gewaltige Ausmaße: Stolze 3.323 Meter Höhe über dem Meeresspiegel stehen zu Buche. Doch durch die ständigen Eruptionen ändert er sein Erscheinungsbild oft und ist mitunter nur 3.200, manchmal aber auch 3.350 Meter hoch gewesen. Jedenfalls überragt der Ätna mühelos alle anderen Berge Siziliens und erst in der Marmolata in den Dolomiten findet er mit 3.343 Metern Höhe ein ebenbürtiges Gegenüber. Die Fläche des Ätna-Gebirgsstockes bemisst sich auf 1.250 km² bei einem Umfang von etwa 250 Kilometer. Schon durch seine Größe beherrscht er die Region.