Giftiges Schwefelgas am Ätna

Giftiges Schwefelgas am Ätna

Der Ätna produziert das meiste Schwefeldioxid (SO2) unter den Vulkanen Europas. Vom pazifischen Vanuatu und einigen anderen Vulkanen außerhalb Europas wird er aber ebenso übertroffen wie vom Menschen, der in dieser Hinsicht der größte Umweltsünder ist. Schon im Ruhezustand sondern Vulkane viel Schwefeldioxid ab. Die größten Gasmengen gelangen allerdings während starker Eruptionen zusammen mit Asche und Staub in die Atmosphäre. Das vulkanische Schwefelgas greift die stratosphärische Ozonschicht an, welche unseren Planeten vor den gefährlichen UV-B Strahlen schützt. Dass es sich um ein gefährliches Gas handelt, bekommt man unter Umständen schon auf einer Ätna-Wanderung zu spüren. Ganz unversehens kann man in den giftigen Nebel geraten und stechende Schmerzen in den Atemwegen, Augenreizungen und Luftnot erleiden. Im Video bekommt man eine Vorstellung von den schwefelhaltigen Emissionen des Ätna. Es empfiehlt sich dringend, den Gipfelkrater nur mit einem kundigen Bergführer zu erwandern.

Geführte Ätna-Touren finden Sie hier »

Video: Schwefelgas des Ätna © Etvulc | Dreamstime.com