Ätna Ausbruch Oktober 2002

Ätna Ausbruch Oktober 2002

Um Mitternacht des 26. Oktober 2002 spuckte der Ätna erneut Lava aus. Dabei handelte sich um einen der heftigsten Vulkanausbrüche in Europa seit Jahren. Die Eruptionen dauerten bis Ende Januar 2003 und richteten schwere Schäden an. Nach dem Erdbeben am Fuße des Vulkans blieben über 1000 Menschen obdachlos zurück.

Ätna Ausbruch Oktober 2002
Ätna Ausbruch im Oktober 2002

Starker Ascheregen erschwerte das Atmen für die Bewohner der Region Catania. Der Skiort Piano Provenzana mit der Touristenstation Ätna Nord wurde vollständig von Lava bedeckt. Eine Reihe der Holzhütten mit Skiverleih und Souvenirverkauf wurden komplett zerstört.

Ätna Ausbruch Oktober 2002
Ätna Ausbruch am 30. Oktober 2002

Das Astronautenfoto zeigt den Etna am 30. Oktober 2002. Wer zu jener Zeit in der Region unterwegs war, musste sie dringend verlassen. Neben schweren Sachbeschädigungen sorgte Asche für die Vernichtung großer Anbauflächen. Nach dem Ausbruch brauchte deren Reinigung und Wiederherstellung viel Zeit, Wasser und Arbeitseinsatz.

Ätna Ausbruch Oktober 2002
Rauchsäule aus dem Ätna am 19. November 2002

Auf dem Astronautenfoto oben ist zu sehen, wie die graue Rauchsäule am 19. November 2002 weit in den Himmel aufstieg.

 

© Fotos: Ätna Ausbruch, bocciapasquale, Pixabay
Ätna Ausbruch im Oktober 2002 von U.S. Navy, Photographer’s Mate 3rd Class Richard W. WilliamsU.S. Navy NewsStand photo ID 021028-N-0174W-505 U.S. Navy NewsStand, Public Domain, Wikimedia Commons
Das Astronautenfoto ISS005-E-19024 wurde am 30. Oktober 2002 gegen 11:30 Uhr GMT aufgenommen und vom Earth Sciences and Image Analysis Laboratory am Johnson Space Center zur Verfügung gestellt.
Astronautenfoto – Jacques Descloitres, MODIS Rapid Response Team, NASA/GSFC